Mibrag

Mibrag

Tillich für sein Wirken in der Kohlekommission belohnt

Der ehemalige sächsische Ministerpräsident Stanislaw Tillich (bis 2017) wurde Ende September 2019 Aufsichtsratschef des Braunkohlekonzerns Mibrag. Tillich war einer der vier Vorsitzenden der von der Bundesregierung eingesetzten Kohlekommission, die den Ausstieg aus der Braunkohleförderung auf 2038 verschob. Der Aufsichtsratsposten ist wohl eine kleine „Anerkennung“ seiner Arbeit in der Kohlekommission durch die Mibrag. Ein lebendiges Beispiel, wie im staatsmonopolistischen Kapitalismus die Personen ausgetauscht werden als Ausdruck der Verschmelzung der Organe des Staatsapparates mit denen der Monopole.