Bosch

Bosch

Vorstand will Arbeitsplätze vernichten

Der Vorstand des Autozulieferer Bosch will  weitere Stellen in der Antriebssparte abbauen. An den Standorten für Stuttgart-Feuerbach und Schwieberdingen wollen die Manager in den nächsten beiden Jahren jeweils 800 Stellen von insgesamt 9600 abbauen. Weltweit sind rund 410.000 Kolleginnen und Kollegen bei Bosch beschäftigt. Der Konzern rechnet 2019 mit einem weltweiten Rückgang der Automobilproduktion von sechs Prozent. Die Belegschaften stellen sich auf einen Kampf gegen die Abwälzung der Krisenlasten auf ihrem Rücken ein.