Großbritannien

Großbritannien

Neuwahlen am 12. Dezember

Nachdem der britische Premierminister Boris Johnson am Montagabend die nächste Schlappe im Unterhaus hatte hinnehmen müssen - das Parlament lehnte auch seinen dritten Antrag auf Auflösung des Unterhauses und vorzeitige Neuwahlen ab - kündigte der Regierungschef ohne Mehrheit direkt den nächsten Versuch an. Am gestrigen Dienstagabend stimmte das Unterhaus mit der nun notwendigen einfachen Mehrheit für das Gesetz über Neuwahlen am 12. Dezember. Rund 47 Millionen Menschen sind wahlberechtigt.