2. Internationale Automobilarbeiterkonferenz

2. Internationale Automobilarbeiterkonferenz

An die „Automobilarbeiter der Welt“

Die Internationale Automobilarbeiterkoordination hat den folgenden Aufruf zur Teilnahme an der 2.Internationalen Automobilarbeiterkonferenz 2020 in Südafrika veröffentlicht (Auszüge):

Von Internationale Automobilarbeiterkoordination
An die „Automobilarbeiter der Welt“
Bild von der Demonstration der 1. Internationalen Automobialarbeiterkonferenz, die in Sindelfingen stattfand (rf-foto)

Die 1. Internationale Automobilarbeiterkonferenz mit mehr als 450 Teilnehmern aus 21 Ländern gründete im Oktober 2015 die Internationale Automobilarbeiterkoordination. Jetzt bereiten wir die 2. Konferenz vom 19. bis 23. Februar 2020 in Johannesburg/Südafrika vor. Dort werden wir Automobilarbeiter der Welt unsere Erfahrungen und Kenntnisse austauschen können - mit dem Ziel, unsere Organisiertheit zu stärken und unsere internationalen Kämpfe für Erhalt und Verbesserung unserer Arbeits- und Lebensbedingungen zu fördern, zu unterstützen und zu koordinieren: für höhere Löhne, Verkürzung der Arbeitszeit, Schutz der Umwelt, Kampf um jeden Arbeitsplatz und anderes mehr.

 

Jeder von uns tritt in unseren Ländern dem gnadenlosen Kapitalismus der multinationalen Konzerne und der jeweiligen Regierungen entgegen, welche versuchen, die durch den Kampf der Automobilarbeiter erreichten Rechte zu beschneiden. Dagegen müssen wir in solidarischer Form international in den Kampf treten. Die internationale Einheit ist ein sehr starkes Werkzeug für die Stärkung des Kampfes gegen diese Feinde der Automobilarbeiter, und für unser Ziel, ein „würdevolles und gesundes Leben aller Menschen im Einklang mit der Natur – eine Gesellschaft ohne Ausbeutung und Unterdrückung" (Gründungsresolution) ...

 

Hier kann der komplette Aufruf gelesen werden