Sachsen

Sachsen

Sonderkommission der Polizei gegen „Linksextremismus“

Die sächsische Polizei hat gestern verkündet, dass sie ihre Anstrengungen gegen den so genannten Linksextremismus verstärken will. Dazu richtet sie eine „Sonderkommission Linksextremismus“ ein und will die Kräfte im Kampf gegen links verdoppeln. Als Grund werden gehäufte Brandanschläge gegen Baufirmen und auf die Managerin einer Immobilienfirma genannt. Um solche Taten aufzuklären, ist aber eine antikommunistische Kampagne wenig dienlich, die alle Revolutionäre pauschal als Linksextremisten diffamiert und damit wieder einmal versucht, Faschisten und fortschrittliche Menschen in einen Topf zu rühren.