Ecuador

Ecuador

Erfolg im Umweltkampf

Nach einem jahrelangen Widerstand gegen Ölbohrungen im Amazonasgebiet hat das ecuadorianische Energieministerium bekannt gegeben, keine weiteren Bohrungen im sogenannten Block 79 mehr zu erlauben. Diese 158.000 Hektar große Konzession befindet sich in der Provinz Pastaza. Der Dachverband der indigenen Völker des ecuadorianischen Amazonas (Confederación de Nacionalidades Indígenas de la Amazonía Ecuatoriana, Confeniae) sieht in dem Bohrstopp einen historischen Erfolg im Kampf um die Verteidigung ihrer Territorien. Weiterhin forderte er auch ein sofortiges Ende der Ölförderung im benachbarten Block 83. Dort herrschten die gleichen Bedingungen, somit sei es nicht verständlich, warum dort weiter gebohrt  werden dürfe.