Solidaritätsaktion „Freiheit für Müslüm Elma“

Solidaritätsaktion „Freiheit für Müslüm Elma“

Solidarität entwickelt sich weiter

Die „Rote Fahne“ Redaktion erreichte ein weiteres Solidaritätsschreiben für Müslüm Elma und ein Bild vom "Dach der Welt" aus Nepal, dass die dortige Solidaritätsaktion bezeugt. Wir veröffentlichen beides gerne.

Korrespondenzen
Solidarität entwickelt sich weiter
Solidaritätsgrüße aus Nepal (rf-foto)

Aus Alt Schwerin in Mecklenburg-Vorpommern kam ein Schreiben: "Lieber Genosse Müslüm, wir, Freundinnen, Freunde, Genossinnen und Genossen der Marxistisch-Leninistischen Partei Deutschlands (MLPD) und weitere Teilnehmerinnen und Teilnehmer befinden uns gerade zu Gesundheits- und Studienwochen am Plauer See in Mecklenburg-Vorpommern - zirka 80 Kilometer südlich von Rostock. Gerade haben wir hier über deine Situation im Gefängnis informiert und zur Solidarität mit Dir/Euch aufgerufen.

 

Wir wollen uns einreihen in die internationalen Aktionen, die am Freitag, 15. November, europaweit für deine Befreiung durchgeführt werden. Mit diesem Brief versichern wir, dass wir im Geiste bei Dir sind. Den Kampf um Deine Befreiung aus politischer Unterdrückungshaft werden wir, zuhause an unseren Heimatorten nach besten Kräften unterstützen.

 

Dein Widerstand und Deine tapfere Haltung vor Gericht, trotz aller Schikanen durch deutsche Behörden berührt uns tief im Herzen. Auch wenn Du uns sicher persönlich nicht kennst, verfolgen wir Euren selbstlosen Kampf gegen politische Unterdrückung und Gesinnungshaft!

 

Wir sehen Dich als Vorbild und wünschen Dir weiterhin viel Kraft und Zuversicht! Sie werden Dich nicht ewig festhalten können und wir freuen uns auf den Festtag Deiner Befreiung aus der nun schon über vier Jahre dauernden politischen Haft!

 

Wir fordern: Unverzügliche Einstellung des gesamten Verfahrens und Haftentschädigung für Dich, wie für alle zehn Betroffenen der antikommunistischen Gesinnungsjustiz gegen angebliche TKP/ML-Aktivisten! Der Gesinnungsparagraph 129a, der für Eure unverschämte Unterdrückung genutzt wird, muss umgehend abgeschafft werden!

 

Einstimmig verabschiedet“

Solidarität vom "Dach der Welt"

Aus Nepal erreichten uns zu dem obigen Foto folgende Zeilen einer Urlaubsgruppe von People to People: „Liebe Grüße von 3350 Metern in Singgumba in Nepal. Auf dem Schild steht in Nepali und Englisch „Freiheit für Müslüm Elma“.

 

Das am kommenden Freitag erscheinende Rote Fahne Magazin veröffentlicht ein Interview mit Süleyman Gürcan, dem Co-Vorsitzenden der ATIK, der über die Kampagne zur Freilassung von Mülsüm Elma berichtet. Es kann hier bestellt werden (vertrieb@neuerweg.de oder 0201-25915) Oder als Magazin (2,50 Euro) oder PDF-Ausgabe (für 2 Euro) im Webshop von people-to-people.de