Rote Fahne Magazin

Rote Fahne Magazin

Die neue Ausgabe heute schon als PDF

Am 20. Dezember erscheint das neue "Rote Fahne Magazin" mit einem Titelthema zur ernst zu nehmenden faschistischen Tendenz. Worum es dabei geht, verrät Agathe Czylwick im Editorial:

Von Rote Fahne-Redaktion
Die neue Ausgabe heute schon als PDF

Liebe Leserinnen und Leser,

viele Menschen im Land blicken mit Sorge auf die zunehmende Rechtsentwicklung vieler bürgerlicher Regierungen und Parteien, auf die Etablierung der AfD, auf Faschistenaufmärsche in verschiedenen Städten ... Und auf die gewachsene Zahl von Menschen, die empfänglich sind für rassistisches bis faschistisches Gedankengut oder die es zumindest tolerieren. Die Sorge ist berechtigt.


Auch wenn in Deutschland keine akute faschistische Gefahr droht und eine antifaschistische Grundhaltung in der Bevölkerung nach wie vor bestimmend ist, muss die faschistische Tendenz ernst genommen werden.


Die Geschichte lehrt: Gegen die Faschisierung des Staatsapparats und gegen den Versuch reaktionärer Kräfte, mit völkischer und sozialer Demagogie eine faschistische Massenbasis aufzubauen, ist ein entschiedener weltanschaulicher und politischer Kampf nötig. Und der breite Zusammenschluss aller fortschrittlichen demokratischen und revolutionären Kräfte. Dazu will dieses Magazin einen Beitrag leisten.


In der letzten Ausgabe der Roten Fahne in diesem Jahr darf natürlich der Rückblick auf die Highlights von 2019 nicht fehlen (Seite 32 bis 35).


Nach diesem ereignisreichen Jahr wollen wir uns herzlich bedanken für die konstruktive, kritische Mitarbeit zahlreicher Text- und Bildkorrespondentinnen wie auch -Korrespondenten, unserer Leserinnen und Leser. Wir wünschen allen erholsame Feiertage und einen guten Rutsch in ein neues, kämpferisches Jahr 2020!

 

Hier kann man das Magazin schon heute als PDF kaufen oder klassisch auf Papier bestellen (und natürlich überall bei der MLPD).