Pflegeheime

Pflegeheime

Ein profitabler Anlagemarkt

Die Pflegeversicherung übernimmt von den Kosten in einem Pflegeheim nur eine feste Pauschale zwischen 125 und 2005 Euro entsprechend dem Pflegegrad des Heimbewohners.⁴

Korrespondenz aus Duisburg

Die Kosten für Unterkunft, Verpflegung, Investitionen, Ausbildungsumlage und eventuelle Zusatzleistungen⁸ werden nicht von der Pflegekasse übernommen. Zusammen mit den gestiegenen Kosten für höhere Löhne der Pflegekräfte bilden sie den vom Heimbewohner zu finanzierenden Eigenanteil. 2019 stieg dieser Eigenanteil für einen Heimplatz im Bundesdurchschnitt auf 1891 Euro im Monat.⁴

 

Reichen das Einkommen des Heimbewohners und die Mittel der Pflegeversicherung dafür nicht, müssen die Angehörigen die restlichen Kosten übernehmen, sobald ihr Brutto-Jahreseinkommen über ca. 22.000 Euro (Single) bzw. über ca. 39.000 Euro (Ehepaar) liegt. Können diese das nicht, muss Grundsicherung beim Staat beantragt werden, der dann einspringt.

 

Bis 2050 gibt es voraussichtlich mehr als fünf Millionen Pflegebedürftige.³ Zwar sind über die Hälfte aller Heime noch nicht aufgekauft, aber bereits 41 Prozent des "Pflegemarkts" beherrschen internationale Konzerne wie Korian (Frankreich) oder Alloheim (Schweden). Unter den Top Fünf der privaten Pflegeheimbetreiber sind auch zwei deutsche: Victors Unternehmensgruppe und Kursana Residenzen / Dussmann.⁶

 

Heute missbrauchen Konzerne und Finanzinvestoren den Pflegebereich zur Profitsteigerung. In einer sozialistischen Gesellschaft stehen die Menschen im Mittelpunkt. Alle Pflegekosten werden dann vollständig von der Gesellschaft getragen². Diese weitreichenden Ziele erreicht man jedoch nicht per Petition, dafür benötigt man eine gesellschaftsverändernde Bewegung.

 

Heute fordert die MLPD² die Übernahme aller Kosten für Alte, Kranke und Behinderte durch Staat und Monopole. Die Unternehmen sollen von den Sozialversicherungsbeiträgen nicht nur wie momentan knapp 50 Prozent übernehmen, sondern diese vollständig durch eine umsatzbezogene Unternehmenssteuer bezahlen.