Ulm

Ulm

Solidaritätsadresse an Joachim Struzyna

Am 7. Dezember 2019 wurde Joachim Struzyna bei der Demonstration „Für eine Welt, in der niemand fliehen muss“ in Stuttgart von antikommunistischen Liquidatoren gefährlich verletzt. Viele Menschen erklären ihre Empörung über den Vorfall und große Solidarität mit dem verletzten Genossen.

MLPD Ulm

Die Ortsgruppe Ulm der MLPD schreibt ihm:

 

"Lieber Joachim, der feige und mit faschistoiden Methoden durchgeführte tätliche Angriff gegen dich reiht sich ein in eine Reihe anderer Angriffe bis hin zu Morddrohungen gegen manche führenden Repräsentantinnen und Repräsentanten des aktiven Widerstands oder Repräsentant(inn)en einer revolutionären Perspektive gegen Ausbeutung und Unterdrückung. Wir wünschen dir eine baldige und vollständige Genesung.

 

Es ist das Ziel dieser liquidatorischen und spalterischen Schläger, uns alle einzuschüchtern. Wir sollen nicht mehr die Fahne erheben und organisiert gegen die kapitalistischen und imperialistischen Ursachen von Kriegen, Zerstörung unserer natürlichen Umwelt, Arbeitsplatzvernichtung und zunehmende Verelendung kämpfen. In ihrem Hass gegen die organisierte revolutionäre Bewegung betreiben diese Leute, ob sie es wollen oder nicht, Schützenhilfe für die Ausbeuter und Unterdrücker.

 

Wir müssen die in Deutschland hart und mit viel Blut erkämpften bürgerlich demokratische Grundrechte verteidigen. Wir fordern harte Bestrafung des Täters und seiner Komplizen und Hintermänner. Die Bekanntmachung dieser Verbrechen vor den Massen ist unser wichtigster politischer Trumpf. Diese Angriffe stoßen auf viel prinzipielle Solidarität und auch Dir persönlich gegenüber. Unsere migrantischen Genossinnen und Genossen haben das Flugblatt aus Ulm, das über die Angriffe auf uns bei der letzten FFF-Kundgebung berichtet, breit in ihren Kreisen verteilt. Immer wieder wird der Wunsch geäußert, dass die Erklärung der Landesleitung Baden-Württemberg auch in türkischer Sprache erhältlich sein soll. Ein Genosse will sie in seinem Verteiler in ganz Europa verbreiten. So formiert sich als Konsequenz aus den spalterischen Angriffen auch eine prinzipiell höhere Einheit in der Vorbereitung der Einheitsfront.

 

Wir wünschen Dir weiterhin gute Genesung und freuen uns, dich bald wieder an unserer Seite zu sehen!

 

Herzliche Grüße aus Ulm"