Kamp-Lintfort

Kamp-Lintfort

Antifaschistische Solidarität

Lisa Wannenmacher, Fraktionsvorsitzende des überparteilichen Kommunalwahlbündnisses NV AUF geht’s, erklärt ihre Solidarität mit dem von Faschisten bedrohten Bürgermeister der Stadt Kamp-Lintfort, Dr. Christoph Landscheidt (SPD):

Von Lisa Wannenmacher (NV AUF geht‘s)
Antifaschistische Solidarität
(grafik: NV auf geht's)

„Das überparteiliche Personenwahlbündnis NV AUF geht’s ist solidarisch mit Ihnen und Ihrer Familie. Wir haben vollen Respekt davor, dass Sie sich nicht durch die faschistischen Bedrohungen einschüchtern lassen.

 

Es ist notwendig, sich der Bedrohung durch Faschisten in unserer Region und anderswo offensiv und öffentlich entgegenzusetzen. Es war von Ihnen mutig und völlig richtig, die rassistischen und hetzerischen Plakate der Partei „Die Rechte“ zu den Europawahlen abhängen zu lassen … Mit Sorge blicken viele Menschen auf die zunehmende Rechtsentwicklung etablierter Parteien, auf die Etablierung der AfD, auf das Treiben der Nazis in Hoerstgen, auf Faschistenaufmärsche in verschiedenen Städte ...

 

Auch wenn wir uns in vielen politischen Inhalten nicht einig sind und noch über vieles streiten und diskutieren müssen, so müssem wir angesichts des Erstarkens faschistoider, faschistischer und rassistischer Parteien wie der AfD und der Partei „Die Rechte“ noch bewusster und überparteilich zusammenarbeiten ...

 

Stehen wir auf gegen ultrareaktionäre, faschistoide und faschistische Kräfte ... Wir sind stark, wenn wir die Spaltung überwinden und gemeinsam ... am Aufbau einer breiten antifaschistischen Einheit mit der Bevölkerung mitwirken. NV AUF geht’s fordert das Verbot aller faschistische, Organisationen. Wir setzen uns ein, für eine stärkere allumfassende antifaschistische Aufklärungsarbeit an den Schulen.