#Cryptoleaks

#Cryptoleaks

CIA und BND stecken hinter Verschlüsselungsfirma

Der BND und die CIA haben über Jahrzehnte Hintertüren in die Verschlüsselungsgeräte der Crypto AG eingebaut und konnten dadurch die Kommunikation von mehr als 130 Regierungen und Geheimdiensten mitlesen. Das berichten das ZDF, die Washington Post und das Schweizer Fernsehen unter Berufung auf bislang geheime Unterlagen. Durch diese Geheimdienstoperation erlangten die Regierungen in Washington und Bonn zusätzliche Informationen unter anderem Kenntnis vom blutigen Vorgehen der argentinischen Militärjunta und den Verbrechen in Chile nach dem dortigen Militärputsch gegen Präsident Salvador Allende.