Atommüll-Transporte

Atommüll-Transporte

Bündnis "CASTOR-stoppen" ruft zu Protesten auf

Am 14. Februar hat das zuständige Bundesamt BASE (vormals BFE) die Transportgenehmigung für sechs CASTOREN mit hochradioaktivem Atommüll von der Plutoniumfabrik Sellafield (GB) nach Biblis erteilt. In den Folgejahren sollen weitere CASTOR-Transporte nach Philippsburg, Isar und Brokdorf folgen. Wahrscheinlich werden die Castoren ab dem 1. März vom Hafen Nordenham ohne Kennzeichnung und Warnung der Bevölkerung auf der Schiene nach Biblis transportiert. Das Bündnis ruft  zu Protesten auf.

 

Bündnis Castor stoppen