Festnahmen

Festnahmen

Faschistische Terrorzelle plante umfassende Anschläge

Die am 14. Februar in mehreren Bundesländern festgenommenen zwölf mutmaßlichen faschistischen Terroristen haben Anschläge auf Linke, antifaschistische Politiker, Flüchtlinge und Moscheen geplant. Damit sollten bürgerkriegsähnliche Zustände provoziert werden, als Vorwand für eine umfassende Faschisierung des Staatsapparats und das weitgehende Außerkraftseten bürgerlich-demokratischer Rechte und Freiheiten. Zu den Festgenommenen gehört ein bei der Polizeiverwaltung beschäftigter Mann. Ein weiterer Verdächtiger, der auf freiem Fuß blieb, war Informant der Polizei.