Brasilien

Brasilien

Bolsonaro bettelt um die Rückkehr kubanischer Ärzte

Ärzte aus Kuba haben weltweit Ansehen gewonnen, da sie in vielen Ländern selbstlos arbeiten. So auch in Brasilien, bis der faschistische Präsident des Landes, Jair Bolsonaro, sie vor einigen Monaten als "Terroristen" und "Spione" beschimpfte und aus dem Land werfen ließ. Jetzt hat sich die gesundheitliche Lage im Land so verschlechtert, dass die Bolsonaro-Regierung, die das Corona-Virus bis vor kurzem noch verleugnet hat, ein Hilfsangebot aus Havanna annehmen muss. Bolsonaro holt jetzt die Ärzte zurück ins Land. Ein Gesichtsverlust für den Faschisten. Die Rückkehr der kubanischen Ärzte wird von vielen als Sieg gegen den Antikommunismus gefeiert.