Myanmar

Myanmar

Streiks gegen Massenentlassungen

Tausende Beschäftigte, vorwiegend Arbeiterinnen der Textilfabrik General Enterprises Garment  im Industriegebiet von Yangon, sind am Donnerstag in Streik getreten. Die Firma hat angekündigt, 8000 der 10.000 Beschäftigten zu entlassen. Die Begründung: wegen der Corona-Pandemie seien die Aufträge weggebrochen. Die Streikenden wollen aber ihre Arbeitsplätze behalten und nicht mit Abfindungen abgespeist werden. Dem Streik haben sich auch die Beschäftigten des Logistikunternehmens LoadStar angeschlossen. Diese Firma will 400 Leute entlassen.