Demokratische Föderation Nordostsyrien / Rojava

Demokratische Föderation Nordostsyrien / Rojava

Türkei dreht Hesekê erneut Wasser ab

Die Türkei hat erneut das Wasserwerk Elok außer Betrieb gesetzt und den Großraum Hesekê von der Wasserversorgung abgeschnitten.

Von ANF
Türkei dreht Hesekê erneut Wasser ab
Söldnertruppen des faschistischen türkischen Regimes haben das Wasserwerk von Elok unter ihrer Kontrolle (foto: ANF)

Über eine halbe Million Menschen haben seit Samstagabend mitten in der weltweiten Coronavirus-Pandemie keinen Zugang zu Wasser. Die Blockade der Wasserzufuhr betrifft unter anderem auch das zur Corona-Notfallklinik umfunktionierte Hauptkrankenhaus in der Kantonshauptstadt Hesekê, das Camp Hol mit etwa 65.000 Bewohnerinnen und Bewohnern ... Syriens Schutzmacht Russland hält sich bedeckt. Offenbar billigt Moskau die türkische Wasserpolitik in Syrien.

 

Vor vier Wochen waren Angehörige der … Invasionstruppen in das Wasserwerk Elok eingedrungen und hatten die Arbeiter verjagt. Anschließend wurde die Anlage vom Netz genommen. Elf Tage lang war die komplette Wasserversorgung von Hesekê zusammengebrochen. Die autonome Selbstverwaltung und die Demokratischen Kräfte Syriens (SDF) mobilisierten daraufhin alle Mittel, um die Versorgung nicht zu unterbrechen ...

 

Für die Wiederherstellung der Wasserversorgung hatte sich die Autonomieverwaltung Nord- und Ostsyriens schließlich unter russischer Vermittlung bereit erklärt, die von der Türkei besetzten Gebiete mit Strom zu versorgen. Seitdem hat die Türkei jedoch regelmäßig den Wasserfluss abgeschnitten, um von den Selbstverwaltungsbehörden mehr und mehr Strom zu verlangen ...

 

Alle Bevölkerungsgruppen sind einem extrem hohen Risiko des Coronavirus ausgesetzt, wobei die lokalen Gesundheitsbehörden derzeit eine Sterblichkeitsrate von zehn Prozent in den Camps und Gefangenenlagern aufgrund der bereits bestehenden Verbreitung von Tuberkulose und anderen Krankheiten dort vorhersagen. Das Vorgehen der Türkei stellt ein Kriegsverbrechen dar und wird Zivilisten töten, wenn der Wasserfluss nicht wiederhergestellt wird.