Leserbrief

Leserbrief

Monika Gärtner-Engel an die "WAZ": Besser zuhören!

Monika Gärtner-Engel hat am Samstag, dem 28. März, einen Leserbrief an die "Westdeutsche Allgemeine Zeitung" (WAZ) geschrieben, in dem sie sich auf den Leserbrief "Im Eilverfahren" bezieht, der am Montag 21. März, im selben Blatt erschien. Dieser Leserbrief wurde abgedruckt.

Sie schreibt: "Wer Frau Rullmann und Herrn Schlegel so massiv angreift, kann dies nur unter Verfälschung ihrer Positionen machen. Sie sprechen sich keineswegs gegen entschiedenen Gesundheitsschutz aus. Sie fordern dies aber unter Wahrung der Grundrechte und kritisieren panische Behauptungen von Alternativlosigkeit.

 

Da befinden sie sich in sehr guter Gesellschaft. So ... in der von Staatsrechtlerin Prof. Edenharter, die wie immer mehr namhafte Juristen bezweifelt, dass die massiven Grundrechtseinschränkungen durch das Infektionschutzgesetz gedeckt sind. Und was die angebliche Alternativlosigkeit angeht, hat Südkorea eindrücklich bewiesen, dass die Eindämmung der Pandemie auch ohne Kontaktsperren, nur mit massenhafter Testung möglich ist.

 

Und was macht ... das RKI (Robert-Koch-Institut, Anm. d. Red.)? Sie weiter einschränken. Man sollte kritischen Stimmen besser zuhören, als sie zu attackieren."