Belgien

Belgien

Streiks in Supermärkten

Am Freitag streikten die Beschäftigten in zehn Supermärkten der Kette „Carrefour“. Sie protestierten gegen lächerliche Ausgleichzahlungen und ungenügenden Schutz gegen die Ansteckungsgefahr durch das Coronavirus. Ein Gewerkschaftsvertreter betonte, der Protest richte sich gegen die Firma, nicht gegen die Kunden, die im größeren Umfang einkauften. Trotz Erschöpfung werden sie ihre Arbeit weiter durchführen. Vor zehn Tagen hatte es ähnlichen Protest bei der Kette „Delhaize“ gegeben.