Passive Impfstoffe

Passive Impfstoffe

Pharmakonzern entwickelt Antikörpertherapie

Die Rote Fahne 7/2020 verbreitete den Vorschlag zur Herstellung passiver Impfstoffe mit Antikörpern aus Blutspenden von geheilten Covid-19-Infizierten für schwer erkrankte Patienten. In einer Pressemitteilung des Pharmakonzern Biotest vom 6.4. gibt dieser bekannt, dass er in einer Allianz mit anderen Branchenfirmen in Europa und der japanischen Firma Takeda beginnt, Plasmen von Spendern dafür zu sammeln, um ein Präparat noch dieses Jahr einzusetzen. Gestern berichtete Rote Fahne News, dass am Universitätsklinikum Erlangen bereits an einem solchen Präparat gearbeitet wird.