Gewerkschaften

Gewerkschaften

Gegen die Einführung des 12-Stunden-Tags und der 60-Stunden-Woche!

"Die Angriffe, die wir während der Corona-Pandemie auf die lange und hart erkämpften Rechte der Beschäftigten sehen, scheinen kein Ende zu nehmen", schreibt die Vernetzung kämpferischer Gewerkschaften: "Nicht nur die Frechheit der Unternehmer ist schier grenzenlos, die gerade Hunderttausende Kolleginnen und Kollegen in die Erwerbslosigkeit und in die Kurzarbeit schicken und Milliarden an Dividende auszahlen, während sie nach Staatshilfen schreien. Die Bundesregierung, die ihnen jeden Wunsch von den Augen abliest, hat jetzt per Verordnung die Verlängerung des Arbeitstages auf zwölf Stunden und der Arbeitsoche auf 60 Arbeitsstunden beschlossen, während die Ruhezeiten sogar um zwei Stunden auf neun Stunden gekürzt werden können."

 

Hierzu ist eine Petition erschienen!