Palästina

Palästina

„Gerne unterstützt die MLPD eure Petition“

Monika Gärtner-Engel, Internationalismusverantwortliche der MLPD, schreibt an die Europäische Allianz zur Verteidigung palästinensischer Gefangener. Diese hatte sich am 3. April 2020 an die MLPD-Vorsitzende Gabi Fechtner gewandt, mit der Bitte, die Petition "Rette das Leben der palästinensischen Gefangenen" zu unterstützen.

Monika Gärtner-Engel

"Gerne unterstützt die MLPD eure Petition. Der gerechte Befreiungskampf des palästinensischen Volkes hat die uneingeschränkte Solidarität der MLPD" schreibt Monika Gärtner-Engel. "Die ultrareaktionäre Netanjahu-Regierung versucht, die Folgen der Corona-Gesundheitskrise und der Weltwirtschafts- und Finanzkrise rücksichtslos auf die Massen abzuwälzen, was besonders das palästinensische Volk trifft. Dabei sind der israelischen Regierung demokratische Rechte und Freiheiten im Weg, die sie massiv abbauen wollen. Das versucht auch die deutsche Bundesregierung hier. Deshalb müssen wir die gegenseitige Solidarität in unseren Kämpfen intensivieren. Durch eure Informationen haben wir auch erfahren, wie lebensgefährlich die Lage im Gazastreifen ist.

 

Die notwendigen Schutzmaßnahmen sind gar nicht zu verwirklichen! Allein das Abstandsgebot von 1,5 bis 2 Metern würde erfordern, dass das ganze Gaza-Gebiet zehnmal größer ist als in der Realität. Wir haben erfahren, dass es für die 2 Millionen Einwohner nur 70 Intensivbetten und 62 Beatmungsgeräte gibt. Hier wird wissentlich unter anderem mit der Aufrechterhaltung der Blockadepolitik der Tod von Zehntausenden und Hunderttausenden Menschen in Kauf genommen.

 

In diesem Zusammenhang möchte ich euch auf zwei wichtige Projekte aufmerksam machen: Der Freundeskreis Alassa & Friends ... hat eine Petition für die sofortige Evakuierung aller Flüchtlingen aus Hotspots wie im Camp Moria/Griechenland gestartet. Die Hilfsorganisation Solidarität International e.V. ruft mit griechischen Freunden dazu auf, Spenden für notwendige Soforthilfe für die Flüchtlinge zu sammeln. Ich bitte euch, diese Anliegen zu unterstützen und weiter zu verbreiten.

 

Solidarische Grüße, ganz besonders auch von Gabi Fechtner, an euch alle“