Wichtiger Erfolg

Wichtiger Erfolg

1. Mai-Kundgebung und Autokorso in Herne genehmigt

Gestern übersandte die Stadt die beantragte Ausnahmegenehmigung für die öffentlichen Maiaktionen 2020. Damit kann jetzt alles wie geplant stattfinden. Im Aufruf des Aktionsbündnisses ist zu lesen:

Von Korrespondent aus Herne
1. Mai-Kundgebung und Autokorso in Herne genehmigt
Am 1. Mai 2019 in Duisburg - der Abstand der Teilnehmerinnen und Teilnehmer wird bei den Aktionen dieses Jahr selbstverständlich größer sein und Mundschutz gehört genauso dazu (Foto: RF)

Auch 2020 in Herne: Heraus zum 1. Mai! Natürlich coronagerecht!

Wir sind Gewerkschafter, Arbeiter, Jugendliche, Frauen, Migranten und Flüchtlinge. Seit 130 Jahren begeht die Arbeiterbewegung den 1. Mai als ihren Kampf-, Protest- und Feiertag. Dieses Jahr hat er besondere Bedeutung.

 

Wir sind für konsequenten Gesundheitsschutz, auch in den Betrieben. Wir sind dagegen, dass die Lasten der verschiedensten gesellschaftlichen Krisen auf uns abgewälzt werden sollen! Wir sind für Arbeitsplätze, soziale Rechte, Umweltschutz und Freiheitsrechte! Gegen Rechtsentwicklung und Faschismus! Für internationale Solidarität!

1. Mai 2020

Für Arbeit und Umwelt, Gesundheit und Freiheit - echten Sozialismus!

Flyer als PDF herunterladen

An diesem Tag geht es um unsere Forderungen. Deshalb rufen wir gemeinsam dazu auf, am 1. Mai in Herne öffentlich, corona-gerecht und überparteilich auf die Straße zu gehen.

 

Bisher gibt es als Erstunterzeichner unter anderem folgende Öffentliche Unterstützer (nach Vornamen):

 

Annegret Gärtner-Leymann und Klaus Leymann, beide IG Metall Mitglied und ehemals Betriebsräte Opel Bochum

Bärbel Beuermann, Ex-Fraktionsvorsitzende der Linken im Landtag von NRW

Günter Fesel, Ruhrchor

Hans-Jürgen Wille ehemals Betriebsrat bei ANT Nachrichtentechnik GmbH

Heike Borgwardt, Frauenverband Courage, Ortsvorstand Herne

Kristin Zuber, Krankenschwester, verdi Mitglied

Manfred Lösel, CNC-Dreher

Peter Klusmann, Bergarbeiterinitiative Kumpel für AUF und Montagsdemo Herne

Peter Weispfenning, MLPD

Siegfried Hellig, Friedenskreis Castrop-Rauxel und Mitglied der GEW

Aktion

Nach der von uns kritisch gesehenen Absage der DGB-Aktivitäten findet am 1. Mai in Herne statt:

Autokorso: 9.30 Uhr sammeln, 10.00 Uhr Abfahrt (großer Parkplatz vor Rathaus Herne)

10.30 Uhr: Kundgebung Rathausvorplatz

 

Bei der Versammlung wird streng Wert gelegt auf den Gesundheitsschutz. Bitte die Pkw nur mit zwei Personen besetzen, außer sie leben in einem gemeinsamen Haushalt. Bitte möglichst Schutzmasken mitbringen; es wird vor Ort auch welche geben. Bitte auf die Anweisungen der Versammlungsleitung und der Ordner achten. Eine Ausnahmegenehmigung für die Versammlung von der Stadt Herne liegt vor.

 

Text der Ausnahmegenehmigung der Stadt Herne