Singapur

Singapur

Kein Land verachtet ungestraft die Arbeiter!

Singapur galt lange als Musterland der Corona-Bekämpfung.

Inzwischen ist es zum Spitzenreiter in den südostasiatischen Ländern geworden. Warum? Die ganzen Schutzmaßnahmen wurden flächendeckend angewendet – mit Ausnahme gegenüber den etwa 820.000 Wanderarbeitern, die in dem 5,7 Millionen Einwohner zählenden Stadtstaat leben. Dies unter menschenunwürdigen Bedingungen, oft in Massenunterkünften.

 

Als jetzt dort massenhaft Corona ausbrach, wurden diese zunächst in Quarantäne belassen – mit großen Schlafsälen, Gemeinschaftsküchen usw. Inzwischen ist die Pandemie dort so explodiert, dass etliche Heime aufgelöst und die Leute in Parkhäuser (!) oder andere Billigunterkünfte verlegt wurden. Die Lebensbedingungen der Wanderarbeiter erinnern fatal an die Situation in den deutschen Flüchtlingsheimen. Solidarität mit dem Kampf der Wanderarbeiter in Singapur und den Arbeiterinnen, Arbeitern und Flüchtlingen in Deutschland!