Duisburg

Duisburg

1. Mai-Feier wird auch dieses Jahr stattfinden

Größere Feiern zum 1. Mai sind von den Regierungen ja überall verboten worden. Der 1. Mai ganz ohne Feier? Nach der Kundgebung, die nun auch in Duisburg durchgesetzt ist, allein nach Hause? Unsere älteste Genossin, Hochriskopatientin - von einem gemeinsamen 1. Mai ausgeschlossen? Das kam nicht in Frage.

Korrespondenz

So haben wir folgende Ideen entwickelt: Wir werden jetzt mit der Genossin nach der Kundgebung den 1. Mai im kleinen privaten Rahmen feiern, mit angemessenem Gesundheitsschutz. Wir werden uns zusammen die Videoansprache von unserem MLPD-Landesvorsitzenden Peter Römmele ansehen, die wir von unserer Kreisleitung bekommen können.

 

Außerdem gibt es von der Kundgebung morgens einen mündlichen Bericht mit Fotos. Vielleicht können wir von dort auch noch Videogrüße mitbringen. Wir werden es versuchen.


Um sich den Kampf, die Initiative, die überlegene Kultur der um ihre Zukunft kämpfenden Arbeiter und Massen weltweit vor Augen zu führen und zu stärken, gibt es auf Rote Fahne News und in der MLPD-Videothek eine Reihe toller Videos zur Auswahl.