Köln

Köln

Autokorso abgesagt - Ford-Gewerkschafter trotzdem am 1. Mai aktiv

Die 1. Mai-Demonstration hat bei den Ford-Kolleginnen und -Kollegen Tradition.

Korrespondenz
Autokorso abgesagt - Ford-Gewerkschafter trotzdem am 1. Mai aktiv
Ford-Kolleginnen und -Kollegen bei einer Demonstration im letzten Jahr (rf-foto)

Die Beteiligung war in den letzten Jahren immer groß. Deshalb gab es bei vielen Vertrauensleuten, Kolleginnen und Kollegen Kritik daran, dass dieses Jahr vom DGB nichts auf der Straße geplant war. Ein Autokorso wurde geplant. Bei den IG-Metallern kam dieser Vorschlag gut an.

DGB-Führung zog Anmeldung selbst zurück

Am Montag dann die Absage. Es sei „nicht genehmigt“ worden. Das online-portal Report-K. fragte bei der Stadt Köln nach. Dort hieß es, die örtliche DGB-Führung habe die Anmeldung selbst zurückgezogen. Das widerspricht der Stimmung unter den Kolleginnen und Kollegen und ist mit dem Gesundheitsschutz, der bei einem Autokorso völlig unproblematisch ist, nicht zu begründen!

 

Jetzt erst recht: Den 1. Mai auf der Straße begehen! Kommt zur genehmigten Kundgebung um 14 Uhr am Heumarkt in Köln! Bringt eure Mund-Nase-Maske mit und haltet Abstand!