Tunesien

Tunesien

Arbeiter produzieren aus Eigeninitiative Schutzmasken

Bis 20. April herrschte wegen der Corona-Pandemie Ausgangssperre in Tunesien.

Von nek

Tunesische Arbeiter und Angestellte ergriffen die Initiative, ließen sich in einer Fabrik einschließen, um nicht mit der Ausgangssperre in Kollision zu geraten. Sie produzierten über 50.000 Schutzmasken. Andere Betriebe folgten diesem Beispiel.

IWF verweigert Kredit

Schon vor dem Corona-Ausbruch stand Tunesien kurz vor der Zahlungsunfähigkeit. Das Land ist abhängig vom IWF, doch der letzte Kredit über 1,2 Milliarden Euro wurde vom IWF verweigert. Die tunesische Regierung hatte auf Verlangen des IWF 2019 die Sozialversicherungsbeiträge erhöht, das Rentenalter für Beamte um zwei Jahre nach oben gesetzt und die Treibstoffpreise angehoben.

Regierung fürchtet erneute Massenproteste

Nun befürchtet die Regierung zu Recht, dass bei weiteren Kürzungen und einem in der Corona-Krise versagenden Gesundheitssystem die kampferprobten tunesischen Arbeiter und breiten Massen erneut zu Massenprotesten übergehen.