Braunschweig

Braunschweig

"Das war was fürs Herz!"

„Ist das schön, endlich mal wieder auf der Straße!“ Oder: „Das war was fürs Herz! 1. Mai ohne geht gar nicht.“

Korrespondenz
"Das war was fürs Herz!"
(rf-foto)

Zum Glück regnete es nicht. Nach Bella Ciao als Auftaktlied gab es 30 Minuten Kundgebung mit Reden vom Internationalistischen Bündnis, vom Jugendverband REBELL, vom Frauenverband Courage, von Attac und MLPD. Zwischendrin Grüße der kurdischen Organisation HDK und „Hoch die internationale Solidarität“-Rufe.

 

Nach „Brüder zur Sonne, zur Freiheit“ ging die Fahrraddemo los, sehr diszipliniert in Zweier-Reihen, viele schön geschmückte Fahrräder, auch von der Umweltgewerkschaft, dem VW-Komitee und Solidarität International. Eine super Idee war auch, Mundschutz mit den Logos beteiligter Organisationen. Zum Abschluss trafen wir auf dem Schloßplatz wieder mit den Nicht-Fahrradfahrern zusammen. Insgesamt waren wir 30 Erwachsene und Kinder. Viele blieben noch eine Weile stehen um sich – natürlich unter Einhaltung des Abstands – zu unterhalten. Man hatte sich teils lange nicht gesehen, das Bedürfnis nach Austausch war groß.