Imperialismus

Imperialismus

Zahl der Binnenflüchtlinge erreicht Höchststand

Die Zahl der Binnenflüchtlinge weltweit hat nach Angaben des Beobachtungszentrums für interne Vertreibung, das zum Norwegischen Flüchtlingsrat gehört, einen neuen Höchststand erreicht. Fast 51 Millionen Menschen seien Ende 2019 in ihrem eigenen Land auf der Flucht vor Gewalt, Konflikten und Naturkatastrophen gewesen. Die Corona-Pandemie verschärft jetzt die Lage zusätzlich. Das Völkerrecht unterscheidet zwischen Binnenflüchtlingen und Flüchtlingen, die vor Unterdrückung, Gewalt, Krieg und Umweltzerstörung in ein anderes Land fliehen. Das Hilfswerk UNHCR gab die Zahl der Flüchtlinge 2019 mit rund 26 Millionen an.