Solidarisch mit Alassa Mfouapon und Roland Meister

Solidarisch mit Alassa Mfouapon und Roland Meister

"Weiter für das Verbot aller faschistischen Organisationen und ihrer Propaganda“

Für die Verbandsleitung des REBELL und die Leitung der ROTFÜCHSE schreibt Inessa Kober an den Flüchtlingsaktivisten Alassa Mfouapon und seinen Anwalt Roland Meister, die von Faschisten im Internet übel beleidigt und verleumdet worden sind:

Lieber Alassa, Lieber Roland! Wir haben von der üblen Hetze gegen euch gehört. Faschisten wie Peter Frühwald, der als Funktionär der Reichsbürger bekannt ist, gehören ins Gefängnis!

 

Wir stehen hinter euch und sichern euch unsere volle Solidarität zu. Lasst euch nicht einschüchtern. Gemeinsam führen wir den Kampf für das Verbot aller faschistischen Organisationen und ihrer Propaganda weiter.

 

Alassa ist für viele Rebellen und die Kinder bei den Rotfüchsen in ganz Deutschland ein Vorbild und Freund geworden. Dein Mut im Kampf für die Rechte der Flüchtlinge ist ein Ansporn für uns.

 

Wir setzen uns gemeinsam für eine Welt ein, in der keine Menschen mehr fliehen müssen, sie nicht mehr im Mittelmeer ertrinken müssen. Es gibt keine Menschen erster, zweiter oder dritter Klasse!

 

Es ist genau richtig wie Roland Meister, der Anwalt von Alassa schreibt: „Es ermutigt und bestärkt mich noch mehr, den Kampf um demokratische Rechte und Freiheiten zu führen!“. Solidarische und kämpferische Grüße.