Bottrop

Bottrop

Benteler: Happy Birthday an Lenins Geburtstag

Schon vor der Corona-Krise hatte der Konzernvorstand des Autozulieferers Benteler verkündet: 2022 ist Schluss in Bottrop. 255 Arbeitsplätze gehen über den Jordan. Zur Zeit ist Kurzarbeit. In den Hallen herrscht stille Wut, teils eine Art "Dienst nach Vorschrift" bei der Arbeit. Teils ist es aber auch Resignation.

Korrespondenz

Großes Interesse gibt es bei den Kollegen, als vor dem Werkstor der Aufruf der MLPD zum 1. Mai angeboten wurde. Kontrovers, sachlich und solidarisch debattiert wird der Vorschlag, am 1. Mai selbständig eine Kundgebung auf die Beine zu stellen. Das passt dem hypernervösen Werksleiter wiederum gar nicht.

 

Der droht mit Sicherheitsdienst und holt schließlich die Polizei, die den beiden Verteilern nach 30 Minuten Diskussion Platzverweise erteilt. Die folgen unter Protest und mit dem Versprechen: Das wird ein Nachspiel haben.

 

Witzig: Ein Kumpel, der zur Schicht kommt und das Theater mitkriegt, guckt auf das MLPD-Plakat, grinst, und sagt zu uns im Vorbeigehen: "Happy Birthday." Wir stutzen: Es war der 22. April - der 150. Geburtstag Lenins.