Argument zu Corona

Argument zu Corona

„Die machen wenigstens was ...?“

Eine Freundin rief uns am Wochenende an: „Wo ist die MLPD? Ich bin in Essen auf eine Demo gestoßen, ihr wart nicht da!“

Von wr

Wir begründen ihr, dass wir uns bewusst von den Initiatoren dieser Demonstrationen, die sich „Demokratischer Widerstand“ nennen, abgrenzen. Hinter einer angeblichen Überparteilichkeit verbirgt sich ein Sammelbecken aus reaktionären Strömungen, angefangen von ausgewiesenen Antikommunisten, Verschwörungstheoretikern, fanatischen Impfgegnern und Antisemiten.

 

Es sollte sie hellhörig machen, dass eine Leitfigur ein gewisser Ken Jebsen ist, der vor einigen Jahren die bundesweite Montagsdemobewegung mit einer über Internetverbreitung inszenierten neuen Montagsmahnwache spalten wollte. Unsere Freundin bringt uns eine Zeitung, die in einer Auflage von 200.000 kostenlos verbreitet wird. Großzügig dürften die Verteiler Spenden sammeln und - für sich behalten.

 

Wir appellieren mit folgenden Prüfsteinen an ihre Wachsamkeit: Woher stammt eigentlich das Geld? Wer sind die Organisatoren? Wer hat sie gewählt? Wem gegenüber sind sie rechenschaftspflichtig und welche gesellschaftspolitischen Ziele verfolgen sie? Unsere Fragen geben ihr zu denken, aber sie meint dann: „Die machen wenigstens was und da beteiligen sich auch ehrliche Leute, die mit der Regierungspolitik nicht einverstanden sind.“ Wir entgegnen: „Sicher machen die was, und zwar Leute wie dich in die Irre führen.“

 

Es stellt sich heraus, dass die politische Stoßrichtung völlig nebelös ist. Die einen sehen in irgendeinem „Verschwörungszirkel“, andere in Bill Gates und so weiter den Gegner. Jeder darf sich seinen Gegner raussuchen, und Faschisten wie auch Rassisten werden nicht explizit ausgeschlossen. So bleibt der gemeinsame Feind der Massen unter der Flagge des Kampfes für "Liberalismus", nämlich der staatsmonopolistische Kapitalismus, unangetastet.

 

Allerdings läuft bei diesen Demos auch eine ganze Reihe engagierter Leute mit, die letztendlich von den ultrarechten Initiatoren missbraucht werden. Wir werden deshalb weiter die Auseinandersetzung über den Charakter dieser Demonstrationen führen - auch über die Rote Fahne und über Rote Fahne News.