USA

USA

„Daddy verändert die Welt“ – ROTFÜCHSE sind solidarisch

Gianna Floyd ist sechs Jahre alt, von Tanjanica Floyd wissen wir kein Alter. Ihr Vater George wurde am 25. Mai von der Polizei in den USA ermordet. Die Kinderorganisation ROTFÜCHSE ruft zur Solidarität mit den beiden Töchtern und zum Protest gegen den feigen, rassistischen Mord auf.

Kinderorganisation ROTFÜCHSE
„Daddy verändert die Welt“ – ROTFÜCHSE sind solidarisch
Portrait von George Floyd im Berliner Mauerpark (foto: Singlespeedfahrer (CC0)

Viele Kinder haben schon von dem brutalen Mord an George Floyd in den USA gehört. Er wurde von einem Polizisten erstickt. Seitdem gehen seine Worte um die Welt: „Ich kann nicht atmen!“. In den USA gehen massenweise Menschen auf die Straße gegen brutale Polizeigewalt, Rassismus und Faschismus.

 

Das erschüttert die USA! Der Präsident in den USA, Donald Trump, droht, die Proteste mit Gewalt niederzuschlagen – dagegen protestieren wir. Die Menschen in den USA zeigen, dass sie sich nicht einschüchtern lassen. Gianna hat mitbekommen, wie die Menschenmassen auf die Straße gehen und sagt: „Daddy verändert die Welt!“.

 

Wir rufen dazu auf, dass die ROTFÜCHSE Briefe der Solidarität an Gianna und Tanjanica malen oder schreiben. Wir werden den Kontakt mit Gianna und Tanjanica aufnehmen und ihnen eure Briefe und Bilder zuschicken. Denn es brennt vielen Kindern auf dem Herzen, selber etwas zu machen. Ein Rotfuchs sagte: „Wie schrecklich! Ja, wir müssen etwas machen.“

 

Den Schmerz können wir den beiden Töchtern nicht nehmen. Gianna sagte: „Ich vermisse ihn!“ - aber unsere Solidarität und die Proteste zeigen, dass wir gemeinsam gegen Rassismus und Faschismus aktiv sind. Dass wir gemeinsam stark sind!

 

Beteiligt euch, unter allen notwendigen Gesundheitsschutzmaßnahmen, an den Protesten des REBELL, die in ganz Deutschland organisiert werden.

 

Mehr Infos dazu gibt es hier!