Kongo

Kongo

Kumpel für AUF Herne sammelt Spenden für FOSYCO

Wir von Kumpel für AUF Herne haben direkt nach Erscheinen des Spendenaufrufs für die kämpferische Bergarbeitergewerkschaft FOSYCO im Kongo¹ damit begonnen, Spenden zu sammeln.

Korrespondenz
Kumpel für AUF Herne sammelt Spenden für FOSYCO
Eugène Badibanga, dritter von links, bei der Zukunftsdemonstration des Internationalen Pfingstjugendtreffens 2019 (foto: Kumpel für AUF)

Wir stellten die Gewerkschaft und ihren Sekretär Eugene, den wir auf dem Internationalen Pfingstjugendtreffen als kämpferischen Gewerkschafter und geselligen Menschen kennengelernt hatten, vor und erklärten die Situation im Kongo. "So viel müssen sie mir gar nicht erklären, ich werfe ihnen gerne etwas in die Dose" sagte ein Kollege, "Mein Vater war auch Bergarbeiter, klar spende ich etwas" meinte eine Frau.

 

Türkische Frauen fanden den Gedanken der internationalen Solidarität gut und spendeten eifrig. Auch wenn einige sich durch die Spendendose in unserer Hand abschrecken ließen und die Tür sofort wieder schlossen, ist das ein erster Erfolg der internationalen Solidarität. Durch eine weitere Spendensammlung auf der Montagsdemo und durch verschiedene Einzelspenden konnten wir bisher 110,20 Euro auf das Spendenkonto überweisen. 1,70 Euro kam von unserer bisher jüngsten Spenderin, fünf Jahre alt. Sie hat schon Ideen, wie sie noch Geld für die Bergarbeiterfamilien im Kongo sammeln kann. Ein guter Anfang, aber es kann noch mehr Initiative entwickelt werden!