Erfurt

Erfurt

Internationalistisches Bündnis zeigt Solidarität mit Flüchtlingen

Aus der Suhler Massenunterkunft wurden vor Ostern 120 Geflüchtete nach Erfurt in die Jugendherberge verlegt, um die Lage in Suhl zu entspannen.

Korrespondenz
Internationalistisches Bündnis zeigt Solidarität mit Flüchtlingen
(rf-foto)

Nach der Verlegung von Flüchtlingen aus Suhl nach Erfurt kam aus der Ecke der CDU sofort eine diskriminierende Warnung: Das könnte man den Nachbarn nicht zumuten!

 

Das hat uns vom Internationalistischen Bündnis total empört. Wir sammelten Spenden und konnten unseren neuen Nachbarn mit ein paar Geschenken für Kinder und Familien eine kleine Freude machen. Unzumutbar? Das sind die Lebensbedingungen in den Massenunterkünften! Darum: Hoch die internationale Solidarität! (auf Türkisch und Arabisch)