Polen

Polen

Mindestens jeder fünfte Corona-Infizierte in Polen ist ein Bergmann

Nach drei Monaten gibt es in Polen offiziell nur 25.000 mit Corona Infizierte.

Von dm

Jedoch fast die Hälfte stammt aus der Kohleregion. Es sind Bergleute und ihre Angehörigen. Und in Wahrheit sind es viel mehr, denn in Polen wird sehr wenig getestet. Erst nach viel Protest, auch durch die Gewerkschaft August 80, die der Internationalen Bergarbeiterkoordination¹ angehört, werden jetzt einige Zechen in Polen zeitweise geschlossen.

 

Denn allein letztes Wochenende kamen 1151 Corona-Infektionen hinzu. Der Bonner Generalanzeiger schreibt: „Die gute Nachricht lautete: Es gibt mit der Region Oberschlesien einen klar identifizierten Hot Spot. So war der größte Teil der neuesten Fälle auf eine Ansteckungswelle in dem südpolnischen Kohlebergwerk Zofiowka zurückzuführen. Innerhalb kürzester Zeit infizierte sich dort jeder Dritte der 3500 Kumpel, die das Virus dann an Angehörige und Freunde übertrugen.

 

Und die Zeche ist kein Einzelfall. Inzwischen ist jeder fünfte Corona-Infizierte in Polen ein Grubenarbeiter aus dem oberschlesischen Kohlenpott, einem Bergbau- und Industrierevier, in dem die großen Städte wie Katowice, Chorzow, Bytom und Zabrze fast ohne erkennbare Grenzen ineinander übergehen.“

 

Eine „gute Nachricht“? Weil es die reichen Oberklassen nicht trifft? Dieser Medien-Zynismus wirft ein Licht darauf, dass Menschenverachtung gegenüber den Bergleuten und der Arbeiterklasse allgemein nicht nur ein polnisches Problem ist! Mit wachsender Deutlichkeit tritt gerade in den Krisen die Verkommenheit des kapitalistischen Profitsystems zutage. Zurecht wächst dabei die Angst der Herrschenden, dass die Arbeiter zeigen, wie „systemrelevant“ sie sind, wenn sie ihre Konkurrenz überwinden und international für ein grundsätzlich anderes Gesellschaftssystem kämpfen. Nicht nur in Polen müssen dafür die Erfahrungen mit der Vergangenheit aufgearbeitet werden², die von den Herrschenden antikommunistisch ausgeschlachtet werden, um gegen eine echte sozialistische Alternative zu hetzen und ihr System zu erhalten.