Brasilien

Brasilien

Minister Weintraub verlässt angewidert die Regierung

Brasiliens Bildungsminister Abraham Weintraub hält Medienberichten zufolge den Druck innerhalb und außerhalb der Regierung nicht mehr aus und muss zurücktreten.

Korrespondenz aus Stuttgart

Laut der Regierungsversion ist der Minister niedergeschlagen und hätte beschlossen, aus dem Ministerium auszutreten. Ein Schritt, der vom faschistischen Präsidenten Jair Bolonsaro nicht negiert wurde.

 

Der Bericht hebt außerdem hervor, dass „einer der Kritiker des Bildungsleiters kürzlich der Präsident des Kongresses, Davi Alcolumbre, war. In einem Gespräch mit Bolsonaro sagte Weintraub, dass die Äußerungen Alcolumbres gegen ihn, im Vergleich mit der `Reichskristallnacht`, die eine Revolte in der jüdischen Gemeinde hervorriefen, die politische Gesprächsfähigkeit des Ministers mit dem Parlament beeinträchtigt hätten.“