USA

USA

Minneapolis will Polizeibehörde auflösen

Der Stadtrat der US-Metropole Minneapolis will die Polizeiarbeit neu organisieren. Neun von zwölf Stadträten erklärten, die Behörde müsse komplett aufgelöst werden, weil sie nicht mehr refomierbar sei. Der Bürgermeister von Minneapolis lehnt die komplette Auflösung ab. Der kommissarische Heimatschutzminister Chad Wolf bestritt, dass es einen systemimmanenten Rassismus in der Polizei gebe. Justizminister Bill Barr sagte im Sender CBS, er sei gegen jede Gesetzesänderung, die den Schutz von Polizisten vor juristischer Verfolgung abschwäche. Nach der Ermordung von George Floyd durch einen faschistoiden Polizisten und weltweiten Massenprotesten gegen Rassismus und Faschismus geraten Polizei- und Justizsystem der USA noch mehr in die Kritik.