Gelsenkirchen

Gelsenkirchen

Auf zur 13. Demonstration gegen die Politik der verbrannten Erde

Die Vorbereitungsgruppe für die 13. Demonstration ruft auf:

Vorbereitungsgruppe für die 13. Demonstration
Auf zur 13. Demonstration gegen die Politik der verbrannten Erde
Bild von der Bergarbeiterdemo durch Essen-Katernberg im letzten Jahr (rf-foto)

...Es ist soweit. Kumpel für AUF, die Mieterinitiative Hassel (HAMI) und das Aktionsbündnis gegen die Ölpellet-Verbrennung – für saubere Luft rufen gemeinsam auf zur 13. Demonstration gegen die Politik der verbrannten Erde durch die Ruhrkohle AG (RAG) und die Vielfachvergiftung in der Emscher-Lippe-Region – für eine lebenswerte Zukunft der Jugend!

 

Sie wird am Samstag, 27. Juni, 11 Uhr, in Gelsenkirchen-Hassel stattfinden. Wir hoffen ihr seid wieder oder auch zum ersten Mal dabei! Sie soll wieder kämpferisch, bunt und kulturvoll werden. Wir freuen uns bereits auf eure Delegationen - mit Fahnen, Westen, Schildern, Transparenten oder in Arbeitskleidung und auf eure Redebeiträge am offenen Mikrofon.

 

Die Demonstration wird wieder selbst organisiert und finanziert. Deshalb sammeln wir bereits beim Verteilen der Aufrufe (zehn Stück kosten 37 Cent), bei Demo und Kundgebung Spenden und bitten euch, euch nach Kräften dazu beizutragen.

 

Die Treffen der Vorbereitungsgruppe sind öffentlich. Das nächste Treffen ist am Mittwoch, 17. Juni, 18 Uhr, (Mobilisierung, Demo-Route, Vorbereitung) in der Gaststätte "Brinkmannshof", Bußmannstraße 10, 45896 Gelsenkirchen-Hassel. Ein herzliches Glückauf!