Saarland

Saarland

RAG hofft auf grünes Licht für Grubenflutung

Die RAG-Stiftung drängt darauf, eine Erlaubnis für die geplante Grubenflutung im Saarland zu erhalten. Ein vom saarländischen Umweltministerium beauftragtes Gutachten solle im August vorliegen. Die RAG hofft dann auf grünes Licht der Behörden zur Flutung der Gruben bis minus 320 Meter unter Normalniveau. Kritiker sehen ungeklärte Risiken, wie etwa die unkontrollierte Radonausgasung. Im Saarland wurden von der RAG im letzten Jahr 38 Millionen Euro in den Untertagebetrieb investiert, davon aber lediglich 14 Millionen für das Abpumpen des schadstoffbelasteten Grubenwassers. Im Saarland gibt es wie im Ruhrgebiet seit Jahren Massenproteste gegen die Pläne der RAG.