Südkurdistan / Irak

Südkurdistan / Irak

Türkisches Militär bombardiert Şengal

Türkisches Militär bombardiert Şengal
Brände infolge der Bombardierung (foto: ANF)

Wie ANF berichtet, haben in der Nacht zum Montag türkische Kampfflugzeuge das Flüchtlingslager Mexmûr, die ezidisch geprägte Şengal-Region und die Medya-Verteidigungsgebiete in Südkurdistan (Nordirak) angegriffen. ANF erreichten nun Aufnahmen aus Şengal. Ersten Informationen zufolge wurden dort das Gebiet Serdeşt, in dem sich neben einer Krankenstation auch ein Camp mit Überlebenden der IS-Massaker befindet, und zahlreiche zivile Siedlungen bombardiert. Es soll Verletzte geben, die genaue Zahl ist noch unklar. Außerdem entstand schwerer Sachschaden.

Proteste schon heute:

Die kurdischen Dachverbände KCDK-E und KON-MED haben weltweit für heute, 17 Uhr, zu Protestaktionen aufgerufen.

Bisher sind folgende Termine bekannt:

Berlin: 15:30 Uhr, türkische Botschaft

Bielefeld: 17 Uhr, Hauptbahnhof

Bremen: 15 Uhr, Hauptbahnhof

Duisburg: 17 Uhr, Königstraße

Düsseldorf: 17 Uhr, Hauptbahnhof

Freiburg: 17 Uhr, Platz der Alten Synagoge

Gießen: 17 Uhr, Berliner Platz

Hannover: 17 Uhr, Hauptbahnhof

Heilbronn: 18 Uhr, Kiliansplatz

Köln: 17  Uhr, Hauptbahnhof

Leipzig: 17 Uhr, Richard Wagner Platz

Münster: 18 Uhr, Hauptbahnhof

Magdeburg: 19 Uhr, Hauptbahnhof

Oldenburg: 18 Uhr, Hauptbahnhof

Stuttgart: 18 Uhr, Schlossplatz

München : 17 Uhr, Karlsplatz/Stachus

Kleve: 18 Uhr, Deutsche Bank

Essen: 18 Uhr, Willy-Brandt-Platz

Bonn: 18 Uhr, Münsterplatz Bonn

Hamburg: 18 Uhr, Altona vor dem Mercado

Hildesheim: 17 Uhr, Angoulemeplatz

Darmstadt: 17 Uhr, Luisenplatz

Kiel: 17 Uhr, Hauptbahnhof

 

Hier geht es zu einem Video, dass die Brände zeigt, die durch das Bombardement ausgelöst wurden

 

Hier geht es zum Protestaufruf von KCDK-E und KON-MED!