Grundsätzliche Literatur

Grundsätzliche Literatur

Wissenschaftliche Analyse - erfrischende Polemik

Ich habe mich mit der „Götterdämmerung über der 'neuen Weltordnung'“ zur Analyse der Neuorganisation der internationalen Produktion seit den 1990er Jahren beschäftigt und mit der Broschüre „Bürgerliche politische Ökonomie vor dem Scherbenhaufen“ von 2009, die mitten in der Weltwirtschafts- und Finanzkrise, die 2008 begonnen hatte, herauskam.

Korrespondenz

Stefan Engel führt darin in einer erfrischenden Polemik einen fundierten Angriff auf die untauglichen Erklärungsversuche der Krise durch die bürgerliche politische Ökonomie. Er weist überzeugend nach, dass die Lösung der krisenhaften Entwicklung des gesamten imperialistischen Weltsystems nur in der Perspektive der vereinigten sozialistischen Staaten der Welt bestehen kann.

Bürgerliche politische Ökonomie vor dem Scherbenhaufen

Lesen und durchblicken!

52 Seiten

2 €

mehr Infos

Jetzt bestellen

Auch die Broschüre „Über die Herausbildung der neuimperialistischen Länder“ von 2017 ist zum Verständnis der jetzigen Weltwirtschaftskrise sehr zu empfehlen. So war ein wesentlicher Faktor für die Überwindung der Weltwirtschafts- und Finanzkrise 2008 bis 2014 die Anlage des überakkumulierten Kapitals aus den imperialistischen Kernländern in einige neuimperialistische Länder wie China, Indien, die Türkei, Südafrika und andere. Das hatte aber zur Folge, dass diese Länder in diesem Prozess zu immer stärkeren Konkurrenten wurden und entsprechend auf der Weltbühne auftraten - ökonomisch, aber auch politisch und militärisch. Jetzt geraten sie selbst mit in die Weltwirtschaftskrise, die Mitte 2018 eingeleitet wurde. Damit ist eine neue Ausgangslage entstanden für das bürgerliche Krisenmanagement.

 

Sorgen wir dafür, dass jetzt die kämpferischen und revolutionären Kräfte gestärkt werden!