Claude Chabrol

Claude Chabrol

Am 24. Juni wäre er 90 Jahre alt geworden

Der französische Filmemacher Claude Chabrol wäre am 24. Juni 90 Jahre als geworden. Er starb vor zehn Jahren. Das Markenzeichen seiner Filme ist, dass er gnadenlos die Doppelmoral der Bourgeoisie, insbesondere der französischen, seziert. Besonders angetan haben es ihm Fassaden bürgerlicher Familienidyllen, die sich in Wahrheit als Familienhöllen entpuppen, z.B. "Die Blume des Bösen". Chabrol wurde am 24. Juni 1930 als Sohn eines Apothekers in Paris geboren. Schon als Kind gründete er einen Filmclub in einer Garage. 1953 begann er als Filmkritiker und schrieb besonders gern über Hitchcock. Zusammen mit Truffaut, Rohmer und Godard gilt er als Begründer des modernen französischen Kinos. Aus Anlass seines Geburtstags strahlen Fernsehsender derzeit etliche Chabrol-Filme aus.