Schwäbisch Gmünd

Schwäbisch Gmünd

Hohe Kampfbereitschaft bei Bosch AS

Die Betriebsversammlung bei Bosch AS und die parallele Protestaktion der IG Metall am 15. Juni 2020 nahmen wir zum Anlass, ein Flugblatt zu verteilen.

Bosch AS ist Autozulieferer und stellt Lenksysteme her. In Schwäbisch Gmünd hatte Bosch bereits im März angekündigt, weitere 2100 Arbeitsplätze abzubauen. Ein schwerer Schlag für die Region. 960 Arbeitsplätze wurden bereits in den letzten drei Jahren vernichtet, flankiert durch einen "Zukunftssicherungspakt", der zusicherte, keine betriebsbedingten Kündigungen vorzunehmen. Was solche Verträge wert sind, zeigt sich mit der erneuten Ankündigung der Geschäftsleitung von Bosch. Die Belegschaft soll die Füße still halten. Das sichert keinen Arbeitsplatz.

 

Mit einer Protestaktion unter dem Motto „5 vor 12 – Bosch stellt uns die Stühle vor die Tür“ wurden vor dem Haupttor symbolisch 1000 leere Stühle aufgestellt. Vor den Stühlen wurde mit buntem Schriftzug auf die Vernichtung der Arbeitsplätze bei Bosch AS hingewiesen. Der ehemalige Este Bevollmächtigte der IG Metall, Roland Hamm, merkte an, dass wegen der Corona-Krise auf eine Kundgebung verzichtet wurde, weil keine 1000 Leute auf den Platz passen würden.

 

Wir von der MLPD verteilten unser Flugblatt „Keinen Abbau von Arbeitsplätzen akzeptieren! Solidarität mit dem Kampf um jeden Arbeitsplatz!“ und sprachen mit den Kollegen am Platz und später zum Schichtwechsel vor Werk 2. Unser Flugblatt wurde sehr interessiert genommen. Viele Kollegen treibt die Situation um. Einer meinte: "Ich hab die Schnauze voll, auf uns wird alles abgeladen. Ich kann kein Homeoffice machen, meine Frau auch nicht. Nach der Nachtschicht passe ich auf die Kinder auf, meine Frau geht dann zur Arbeit. Und das schon seit Wochen. Und jetzt die Entlassungen! Ich kann das Geschwätz der Politiker nicht mehr hören“.

 

Ein anderer Kollege meinte in aufgebrachter Stimmung, symbolische Aktionen reichen nicht, die Gewerkschaft droht nur, man müsste mal richtig „den Reama ra macha“. (Riemen runter machen: Über der Welle treibt der Riemen die Maschinen an). Die Kampfbereitschaft unter den Kollegen ist sehr hoch. Sie sind bereit und offen, den Kampf um jeden Arbeitsplatz zu führen. Die Auseinandersetzung wie um Arbeitsplätze kämpfen bleibt aktuell. Wir bleiben dran.