Fahrraddemo

Fahrraddemo

350 Radler gegen Datteln IV

Etwa 350 Fahrradfahrer, zum Teil ganze Familien, aus verschiedenen Städten rund um Datteln waren unterwegs, um gegen Datteln IV zu demonstrieren.

Korrespondenz aus Marl

Am Neumarkt und vor dem Kraftwerk fanden kurze Kundgebungen statt. Der Redebeitrag der Bergarbeiterinitiative Kumpel für Auf zur Einheit des Kampfs um Arbeitsplätze und Umweltschutz und für die Einheit von Arbeiter- und Umweltbewegung großen Beifall.

 

Unter den Demonstranten befanden sich auch einige ehemalige Bergleute, die sich durch die Demo vor drei Wochen besonders herausgefordert fühlten gegen Datteln IV zu protestieren. Während einige Demonstranten vor allem um die Parents for Future Recklinghausen und eine Gruppe aus Dortmund sich weigerten, unsere Flugblätter … zu nehmen, gab es gerade unter den ehemaligen Bergleuten und Familien aus der Meistersiedlung, denen Datteln IV direkt vor die Nase gesetzt wurde, großes Interesse an uns. Einige sagten: „Es geht doch um die Sache. Da muss doch jeder willkommen sein, der es ehrlich meint.“ Ein ehemaliger Bergmann meinte: „Das ist doch gut, wenn auch die Kommunisten dabei sind. Ich hätte eher Probleme, wenn der Vorstand von UNIPER oder den anderen Befürwortern des Kraftwerkes hier mitmarschieren würde.“

 

Wir trafen auch auf einen ehemaligen Kumpel, der von der Veranstaltung zur Einweihung der Lenin-Statue am Vortag begeistert war. „Das hätte ich nicht gedacht, dass der Lenin so viel Aufmerksamkeit bekommt.“