Faschistische Tendenz

Faschistische Tendenz

Das Kommando Spezialkräfte (KSK) wird teilweise aufgelöst

Nach anhaltender Kritik an neofaschistischen Umtrieben in der Spezialeinheit KSK handelt Verteidigungsministerin Annegret Kramp-Karrenbauer (CDU) jetzt doch: Eine Kompanie wird aufgelöst, der Rest bekommt Bewährung, die Ausbildung wird umgestellt. Auch von "verschärften Kontrollen" ist die Rede. Darüber informierte die Ministerin heute die Obleute des Verteidigungsausschusses. Die Kompanie, die aufgelöst wird, umfasst 70 Soldaten. Zuletzt hatte am gestrigen Montag der Präsident des Militärgeheimdienstes "Militärischer Abschirmdienstes" (MAD) von einer „Mauer des Schweigens“ gesprochen, auf die seine Behörde bei der Suche nach "Rechtsextremisten" im Kommando gestoßen sei. Dabei spielt der MAD das wahre Ausmaß des Skandals herunter: Immer wieder kamen beim KSK in den letzten Jahrzehnten faschistische Tendenzen in die Öffentlichkeit - zum Teil bis in die Führung hinein.