Lisa Gärtner Das eigentliche 'Gewinnspiel' heißt staatsmonopolistischer Kapitalismus Klartext

Klartext

Lisa Gärtner

Lisa Gärtner spricht Klartext

Das profitable Gewinnspiel von Tönnies

Gütersloh hat es derzeit zu einer traurigen Berühmtheit geschafft. Zu verdanken haben die Gütersloher das dem Marktführer Tönnies mit dem größten Schlachtbetrieb Deutschlands, in dem sich 1.500 Arbeiter an Covid-19 infiziert haben. Schnell war klar, wer schuld sei an der zeitweise unkontrollierten regionalen Gesundheitskrise: Die Rumänen waren es! – so Ministerpräsident Armin Laschet, der damit jede Kritik an seiner monopoldiktierten Lockerungspolitik abwies. Allerdings kamen die rumänischen Arbeiter zu einem Zeitpunkt, als in ihrer Heimat das Corona-Virus marginal verbreitet war, während Deutschland als Risikoland galt.

 

Die Kunden mit ihrem Faible für Billigfleisch sind schuld! – so Ministerin Julia Klöckner. Doch wenn die geldgierigen Kunden den armen Clemens Tönnies derart schamlos ausnutzen, wie kommt das Fleischmonopol dann 2019 auf einen Rekordumsatz von 7,3 Milliarden Euro, ein Plus von 9,8 Prozent zum Vorjahr?

 

Ganz klar: Monopolist Tönnies trägt die Verantwortung für den Gütersloher Hotspot. Und: Tönnies ist kein schwarzes Schaf, sondern eine Ausgeburt krisenhafter kapitalistischer Wirtschaftspolitik und Rechtsentwicklung. Was für Zustände müssen in Tönnies‘ Fabriken herrschen, wenn ein rumänischer Arbeiter sagt: Er sei schon viel rumgekommen, aber nach Deutschland ginge er nie wieder, denn solche Zustände habe er noch nie erlebt.

Das eigentliche 'Gewinnspiel' heißt staatsmonopolistischer Kapitalismus Lisa Gärtner, Jugendpolitische Sprecherin der MLPD

Tönnies' rassistische Äußerungen vom letzten Jahr sind nur die Rechtfertigung für die imperialistische Ausbeutung von Mensch und Natur in seinem Konzern. Seit mehr als zehn Jahren formiert sich in Gütersloh der Protest gegen den Kapitalisten – doch kein Einsehen beim Konzern und keinerlei Kontrolle durch „Vater Staat“. Schließlich arbeitete man zusammen, sogar ganz unmittelbar: CDU-Landrat Sven-Georg Adenauer, Enkel des einstigen Kanzlers, vertreibt Gurkensalat, von dem man bei einem Gewinnspiel der Firma Tönnies zwei Gläser plus 100 Euro Fleisch-Gutschein gewinnen konnte.

 

Das eigentliche „Gewinnspiel“ heißt staatsmonopolistischer Kapitalismus, denn die Monopole haben sich den Staat vollkommen untergeordnet, ihre Organe sind miteinander verschmolzen. Es ist an der Zeit, dass Arbeiter, Tier- und Umweltschützer gemeinsam gegen dieses Treiben vorgehen.

Weiterführende Informationen

Gabi Fechtner

Gabi Fechtner

Mehr erfahren über die Parteivorsitzende

Zur Webseite
Monika Gärtner Engel

Monika Gärtner Engel

Internationalismusverantwortliche

Zur Webseite
Stefan Engel

Stefan Engel

37 Jahre Vorsitzender der MLPD

Zur Webseite
Bündnis

Bündnis

Webseite des Internationalistischen Bündnisses

Zur Webseite
Programm

Programm

Vom X. Parteitag der Marxistisch-Leninistischen Partei Deutschlands beschlossene Überarbeitung des Parteiprogramms.

Zur Webseite