Aus aktuellem Anlass

Aus aktuellem Anlass

Friedrich Engels gegen Antisemitismus

Gegen Marx und Engels läuft gerade eine antikommunistische Kampagne, die die beiden als Rassisten und Antisemiten diffamiert. Lassen wir einmal Friedrich Engels selbst zu Wort kommen.

Korrespondenz
Friedrich Engels gegen Antisemitismus
Unterschrift von Friedrich Engels (FFAHMX Granger Historical Picture Archive / Alamy Stock Foto)

1890 veröffentlichte die Arbeiter-Zeitung einen Brief von Engels aus dem gleichen Jahr. Darin heißt es konkret über den Antisemitismus der damaligen Zeit, aber auch grundsätzlich:

 

„Der Antisemitismus ist also nichts anderes als eine Reaktion mittelalterlicher, untergehender Gesellschaftsschichten gegen die moderne Gesellschaft, die wesentlich aus Kapitalisten und Lohnarbeitern besteht, und dient daher nur reaktionären Zwecken unter scheinbar sozialistischem Deckmantel; er ist eine Abart des feudalen Sozialismus, und damit können wir nichts zu schaffen haben. (…)

 

Dazu kommt, daß der Antisemitismus die ganze Sachlage verfälscht. Er kennt nicht einmal die Juden, die er niederschreit. Sonst würde er wissen, daß hier in England und in Amerika, dank den osteuropäischen Antisemiten, und in der Türkei, dank der spanischen Inquisition, es Tausende und aber Tausende jüdischer Proletarier gibt; und zwar sind diese jüdischen Arbeiter die am schlimmsten ausgebeuteten und die allerelendesten. Wir haben hier in England in den letzten zwölf Monaten drei Streiks jüdischer Arbeiter gehabt, und da sollen wir Antisemitismus treiben als Kampf gegen das Kapital?

 

Außerdem verdanken wir den Juden viel zuviel. Von Heine und Börne zu schweigen, war Marx von stockjüdischem Blut; Lassalle war Jude. Viele unserer besten Leute sind Juden. Mein Freund Victor Adler, der jetzt seine Hingebung für die Sache des Proletariats im Gefängnis in Wien abbüßt, Eduard Bernstein, der Redakteur des Londoner Sozialdemokrat, Paul Singer, einer unserer besten Reichstagsmänner – Leute, auf deren Freundschaft ich stolz bin, und alles Juden! Bin ich doch selbst von der (reaktionären Zeitung, die Red.) „Gartenlaube“ zum Juden gemacht worden, und allerdings, wenn ich wählen müßte, dann lieber Jude als 'Herr von'!“

 

(Kompletter Brief in Marx/Engels Werke, Bd. Band 22, S. 49-51)