Karl Marx

Karl Marx

Leserbriefe zum Artikel "Karl Marx verunglimpft"

"Rote Fahne News" hat gestern die unsäglichen bürgerlichen und kleinbürgerlichen Angriffe gekontert und widerlegt, Karl Marx habe die rassistische Ideologie des Antisemitismus vertreten.

Leserbriefe

Dazu haben uns einige Leser geschrieben. Wir dokumentieren:

Leser aus Münster

"Ich sehe die Sendung 'Die Anstalt' (früher 'Neues aus der Anstalt') schon seit Jahren und bin wirklich entsetzt darüber, wie eine Sendung, die sich als politisch links gibt solche Gerüchte über Marx in die Welt setzen kann und damit der AfD auch noch Schützenhilfe leistet, wenn auch bestimmt ungewollt. Marx und auch Engels waren nachweislich nie Antisemiten. Wer für die internationale Solidarität der Arbeiter eintritt, kann nicht Arbeiter mit einer anderen Herkunft ausschließen. Ich erinnere mich noch genau an die Folgen, als die Sendung noch 'Neues aus der Anstalt' hieß und von Georg Schramm und Urban Priol, später von Frank-Markus Barwassser (alias Erwin Pelzig) moderiert wurde. Damals stand in einem Regal auf der Bühne der Sendung noch eine kleine Marx-Büste. Während der Sendung wurde sie auch immer wieder im Bild gezeigt. Die ist jetzt leider auch verschwunden. Schade! Aber diese Diffamierung von Marx, das sollten die Macher von 'Die Anstalt' doch zurücknehmen und vielleicht auch die kleine Büste wieder aufstellen."

Leser aus Nordhausen

"Liebe Genossen, es ist sehr gut, dass ihr heute die beiden Artikel zu Marx und Engels im Zusammenhang mit dem Rassismsus-Vorwurf gebracht habt. Wir sind in Nordhausen gerade in diesen Tagen auch in solche eine üble Auseinandersetzung gekommen und da wird uns das sehr helfen. In Nordhausen wurde auf einen Artikel oder Sendung des MDR verwiesen. Ich würde mich nicht wundern, wenn diese Anwürfe in den nächsten Wochen/Monaten zu einer zentralen Frage in den antikommunistischen Attacken gemacht würden. Da müssen wir dran bleiben."

Leser aus Essen

"Ganz herzlichen Dank für die Artikel zur Hetze gegen Karl Marx. Ich hatte die 'Anstalt' am letzten Dienstag gesehen und war fassungslos bei der Szene, in der Marx als Rassist und Antisemit dargestellt wurde. Hätte nicht gedacht, dass die Anstalts-Macher so tief sinken können. In der Tat war schon seit einigen Wochen Wochen zu beobachten, dass die Antikommunisten verstärkt Marx ins Visier ihrer Hetze nehmen. Das war eine unmittelbare Reaktion auf ihre käglichen Niederlage in der Auseinandersetzung um die Lenin-Statue in Gelsenkirchen und das riesige Echo darauf in den Medien. So armselig und durchsichtig das ganze Manöver auch ist, man muss es doch ernst nehmen und offensiv kontern. Deshalb fand ich es sehr gut, dass mit den Artikeln zeitnah reagiert wurde."