USA

USA

Streiktag zur Unterstützung „Black Lives Matter“

Am Montag streikten in rund 160 Städten der USA rund 20.000 Beschäftigten aus verschiedenen Industrie- und Handelzweigen gegen den systematischen Rassismus und die soziale Ungleichheit im Land. Sie forderten eine bessere Behandlung und Stellung schwarzer Amerikaner bei der Arbeit. Unter den Corona-Einschränkungen war die Beteiligung im Gesundheits- und Transportwesen sowie auf Baustellen besonders sichtbar. Rund 60 Gewerkschafts- und Sozialverbände hatten zu dieser Aktion aufgerufen.